Kinder mit Paten

Geboren am 17. Mai 2005.

Natasha hat ihren Vater vor einigen Jahren durch einen tragischen Unfall verloren. Gemeinsam mit ihrer sehbeeinträchtigen Mutter lebt sie in einer kleinen Lehmhütte in der Nähe von Jinja. Viele Menschen im Dorf sehen das Mädchen als eine Art Wunderkind an,
da sie sehr scharfsinnig und intelligent ist.

Ab den Zeitpunkt als ihr Vater nicht mehr für die Familie sorgen konnte, musste Natasha auf ihre Schulbildung verzichten (da auch das Schulgeld höher geworden ist).
Ihre Mutter kann wegen ihrer Sehkrankheit keinen sehr gut bezahlten Job ausüben, also verkauft sie billig Körbe und versucht sich auf diese Weise, über Wasser zu halten.

Mit Hilfe von zwei lieben Sponsoren kann Natasha nun aber wieder die Schule besuchen!